Oktober 2018
Bläserklasse wurde erweitert
Was im Sommer 2012 noch als ein auf zwei Jahre beschränktes Pilotprojekt mit I8 Schülerinnen und Schülern begonnen hat, gehört heute, in der vierten Durchführung, bereits ganz selbstverständlich zur Primarschule Klingnau. Die Rede ist von der Bläserklasse, in der die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen im Rahmen des regulären Musikunterrichts ein Blasinstrument spielen lernen. Eine besondere musikalische Begabung wird dabei nicht vorausgesetzt, denn im Mittelpunkt steht das Bestreben, ein langfristiges Interesse an Musik zu vermitteln und die Freude an gemeinsamen Erfolgen zur Stärkung des Klassenverbundes zu nutzen.
Jeweils am Freitagmorgen trifft sich die Bläserklasse zu einer Orchesterprobe, in der die Jugendlichen gemeinsam an Musikstücken arbeiten und sich nach und nach zu einem Orchester entwickeln, das bei Konzerten öffentlich auftritt und sein Können zum Besten gibt. Die technischen Fähigkeiten, derer es hierzu bedarf, erwerben die Kinder von qualifizierten Instrumental-Lehrpersonen. Speziell zu erwähnen gilt es auch, dass nicht nur die Kinder, sondern auch die Klassenlehrpersonen ein neues Instrument erlernen. Sie befinden sich in der Bläserklasse also für einmal in derselben Situation wie ihre Schülerinnen und Schüler.
Die Instrumente werden von der Primarschule kostenlos zur Verfügung gestellt. Und da aufgrund der steigenden Schülerzahlen in Klingnau die Jahrgänge wieder parallel geführt werden, besteht die aktuelle Bläserklasse derzeit aus insgesamt 35 Schülerinnen und Schülern der beiden 5. Klassen. Im Vergleich zur Pilot-Bläserklasse bedeutet dies beinahe eine Verdopplung des Instrumentensatzses. Nebst Klarinetten, Querflöten, Saxophonen, Trompeten, Posaunen und Euphonien gibt es seit den Sommerferien neu auch vier Waldhörner, die bereits eifrig bespielt werden.
Mit dem Entscheid, beide 5. Klassen am Klassenmusizieren teilhaben zu lassen, musste das Instrumentarium vergrössert werden. Dank der grosszügigen finanziellen Unterstützung des gemeinnützigen Frauenvereins Klingnau und mit Hilfe eines zinslosen Darlehens der Stadtmusik Klingnau konnten die zusätzlichen Instrumente beschafft werden. An dieser Stelle ein grosses Dankeschön an die beiden Vereine, die die Erweiterung der Bläserklasse ermöglicht haben. 
Bilder...

Colin Nydegger, Posaune: Ich bin gerne ein Bläser. weil ich jetzt alles über die Posaune weiss. Jetzt kann ich die verschiedenen Instrumente voneinander unterscheiden.
Jana Tröndle, Klarinette: Es macht mir Spass. dass wir die anderen Kinder aus der Parallelklasse besser kennenlernen können. Ich freue mich. bald ein Konzert zu geben und am Ende hat man ein neues. grossartiges Hobby.
Federico Mele, Trompete: Ich gehe gerne in die Bläserklasse. weil ich gerne Instrumente spiele. Noch lieber spiele ich mit anderen zusammen.
Julian Houba, Altsaxophon: Ich finde es toll. in der Bläserklasse mitzuspielen. denn ich habe sehr viel Spass und mag es, für die ganze Primarschule zu musizieren. Ich finde es auch toll. dass man gratis ein Instrument zur Verfügung gestellt bekommt.


Juni 2018
Musikalischer Auftakt an der Schulschlussfeier durch die Bläserklasse
 
Den musikalischen Auftakt an der Schulschlussfeier machte die Bläserklasse unter der Leitung von Jonas Märki. Erstaunlich, was sie in den vergangenen zwei Jahren alles gelernt haben!
 




 Juni 2014
Abschlusskonzert der ersten zurzibieter Bläserklasse
Am vergangenen Mittwoch stellte die 5. Klasse der Primarschule Klingnau ihr Können einer zahlreich erschienenen Zuhörerschaft unter Beweis.
Klingnau - Die bereitgestellten Sitzgelegenheiten in der Turnhalle Propstei waren beinahe bis auf den letzten der 160 Plätze besetzt. Anscheinend hatte es sich herumgesprochen, dass die Bläserklasse zum grossen Konzert eingeladen hatte. Die Bläserklasse ist eine auf zwei Jahre befristete Möglichkeit des Klassenmusizierens. Alle Kinder der Klasse (inkl. Klassenlehrerin) erlernen zusammen ein Blasinstrument, proben als grosses Orchester und tragen das Erlernte einem öffentlichen Publikum vor. In Klingnau endet für die Pionierklasse mit Beginn der nahenden Sommerferien die etwas andere Art des Musikunterrichts an der Volksschule.

Das Abschlusskonzert wurde durch Beethovens „Ode an die Freude“ aus dem vierten Satz seiner 9. Sinfonie eröffnet – ein wahrlich passendes Werk, resümierte die Klassenlehrerin Eveline Iten, denn die Vorfreude auf das Konzert und die Spielfreude waren den Kindern förmlich in den Augen abzulesen. In zahlreichen Proben erarbeiteten die Kinder unter ihrem musikalischen Leiter Jonas Märki ein vielseitiges und abwechslungsreiches Konzertprogramm. Sogar im Klassenlager in Seengen wurde an Technik, Ansatz und Zusammenspiel gefeilt.

Nach dem klassischen Beginn waren bekannte Melodien wie „My Heart will go on“ aus dem Film Titanic, „Mickey Mouse March“, „Bugler’s Dream“ sowie der traditionelle Gospel „Wade in the Water“ zu hören. Das Volkslied „Aura Lee“, welches in der Version von Elvis Presleys «Love me Tender» weltberühmt wurde, spielte das Klarinettenregister als gemeinsames Solo. Für einmal nicht die alten Herren der Rolling Stones, sondern vier junge Flötistinnen liessen darauf die Rockballade „Angie“ erklingen. Dabei wurden die Solistinnen vom Soundtrack aus der CD-Box unterstützt, wobei die Technik beim ersten Anlauf mitten im Vortrag plötzlich streikte. Die Solistinnen liessen sich – wie die alten Profis – nicht aus der Ruhe bringen und reüssierten beim zweiten Versuch. Als letztes Stück des offiziellen Konzertteils ertönten die Klänge aus dem Film „Pirates of the Caribbean“, worauf die Leistung der Klasse mit einer Standing Ovation des Publikums honoriert wurde.

Zum Abschluss bedankten sich die Klassenlehrerin Eveline Iten und ihre Klasse bei ihren musikalischen Leitern Markus Hausenstein, der als Zuzüger viele Registerproben mit den Blechbläsern geleitet hat, und Jonas Märki für die zweijährige Zusammenarbeit. Schulleiterin Martina Hasler bedankte sich bei den Klassenlehrpersonen Eveline Iten und Adina Kühl für ihr Engagement, damit das Pilotprojekt Bläserklasse ein Erfolg werden konnte und nach den Sommerferien mit einer neuen Klasse weitergeführt werden kann. Nach dem kurzen Unterbruch durch die Verdankungen war das Publikum zum Apéro eingeladen – allerdings erst nach den geforderten drei Zugaben!


Juni 2013
Eine Klasse mit Pioniergeist 
Die allererste Bläserschulklasse der Region hat bei ihrer Premiere die Herzen der vielen Anhänger höherschlagen lassen.









Oktober 2012

Bläserklasse, diese Schulklasse ist jetzt ein Orchester

Eine Bläserklasse ist ein auf zwei Schuljahre hin angelegter Klassenmusizierkurs im normalen Musikunterricht. Alle Schüler der Bläserklasse erlernen dabei gemeinsam ein

Orchesterblasinstrument. 


Eine Projektgruppe hat sich intensiv mit den Vorbereitungen auseinandergesetzt und konnte die Schulpflege und den Gemeinderat für die Idee gewinnen.

Am Samstag, 20. Oktober war es dann so weit: die Kinder durften ihr Instrument welches sie die nächsten zwei Jahre begleiten wird, bei einer feierlichen Zeremonie in Empfang nehmen. Die Bläserklasse wird geleitet von Jonas Märki, einem ausgebildeten Bläserklassenleiter. Er wird unterstützt von Instrumentallehrpersonen und der Klassenlehrperson Eveline Iten.


Zeitungsbericht