Juli 2018
Gemeinsamer Abschluss des Schuljahres


1 Jahr lang haben die Kinder des Kindergartens und der Primarschule fleissig gearbeitet und gelernt, zusammen gespielt und gelacht. 
Nun sind sie da, die lang ersehnten Sommerferien. 

Zur Tradition gehört, dass das Schuljahr mit dem Laufwettbewerb „De schnellscht Chlingnauer“ und der gemeinsamen Schulschlussfeier abgeschlossen wird. 
Bereits drei Wochen vor dem grossen Wettkampftag wurden in einer Vorausscheidung die jeweils 4 schnellsten Schülerinnen und Schüler aller Klassen auserkoren. 
Diese machten beim Final am letzten Schultag das Rennen unter sich aus. 

Mit der Tradition ein wenig gebrochen wurde dadurch, dass dieses Jahr keine T-Shirts an die Sieger verteilt wurden. Stattdessen erhielten die 16 Schülerinnen und Schüler erstmals ein Käppli mit der Aufschrift „De schnellscht Chlingnauer“. 

Begrüssungen, Verabschiedungen und Musikalisches 

Direkt nach den Läufen kamen alle Schülerinnen und Schüler, sowie zahlreiche Eltern, Geschwister und Grosseltern in die Turnhalle. Dort fand die Schulschlussfeier statt. 

Die Zweitklässler führten mit Reimen, die vom Publikum sehr gut aufgenommen wurden, durch die Feier. 

Den musikalischen Auftakt machte die Bläserklasse unter der Leitung von Jonas Märki. Erstaunlich, was sie in den vergangenen zwei Jahren alles gelernt haben! 

Nach der offiziellen Begrüssung und dem Rangverlesen der schnellsten Klingnauer ging es musikalisch weiter mit dem Auftritt der 2. Klassen und ihrer Musikgrundschullehrerin: Sie bewiesen uns eindrücklich ihr Rhythmusgefühl. 

Danach standen die grossen Kindergartenkinder im Mittelpunkt. Sie wurden mit einem mutigen Sprung in die Primarschule entlassen und mit Hurra aufgenommen, 

„An dieser Schule seid ihr herzlich willkommen, 
hier wird jedes Kind ernst genommen!“ 

Bevor die Schülerinnen und Schüler der 6. Klasse dann verabschiedet wurden, gaben sie uns als Bläserklasse noch einmal ihr beliebtes Stück „Pirates of the Caribbean“ zum Besten. 

Diese Klasse war aber nicht nur als Bläserklasse aktiv, sie kümmerte sich während zwei Jahren auch leidenschaftlich um den Schulgarten und führte den beliebten Pausenkiosk. 

Mit guten Wünschen wurden die Sechstklässler von ihren Lehrpersonen auf die Wanderung in ihre neue schulische Zukunft verabschiedet. 

Gemeinsam erhoben sich dann die restlichen Kinder des Kindergartens und der Primarschule, um die „Grossen“ mit dem Lied „Adieu ihr grossen Schüler“ endgültig in die Oberstufe zu entlassen. 

Noch einmal emotional wurde es, als Rahel Haller, Klassenlehrerin der Unterstufe, von unserer Schulleiterin auf die Bühne gerufen wurde. Sie verlässt die Schule Klingnau nach 2 Jahren. Die Kinder und das Lehrerteam lassen sie nur ungern ziehen. 

Nach einem Schlusswort von Frau Hossfeld durften schliesslich alle Kinder in die wohl verdienten Ferien starten
.


Juni 2018
Schulreise in den Teufelskeller
Bei schönstem Wetter und laut Zeitungsbericht mit 70’000 anderen Schülerinnen und Schüler, gingen wir am Dienstag, 19. Juni auf die Schulreise.
Wir reisten mit dem Zug nach Wettingen und liefen von dort in den Teufelskeller. Dort erkundeten wir alle Höhlen und Hügel, um zu sehen, wo die Prinzessin vor vielen vielen Jahren verloren ging. 
Über dem Feuer grillierten wir unsere Würste und Marshmallows, damit wir gestärkt den Heimweg über Baden in Angriff nehmen konnten. Zum Schluss gab es noch eine Glace und dann war es bereits schon wieder Zeit, um mit dem Zug nach Klingnau zurück zu reisen.


April 2018
Projektwoche: Was Bilder uns erzählen
In der Projektwoche des Kindergartens und der Primarschule Klingnau befassten sich Schülerinnen und Schüler mit der Kunst. Vom 3. bis 6. April besuchten die Kinder im Kindergarten ein Atelier, Schülerinnen und Schüler der Primarschule zwei verschiedene Ateliers. Die Ateliers wurden von den Lehrpersonen selbst geplant und deckten viele verschiedene Bereiche ab. So konnten Kinder bekannte Maler kennenlernen, wie Künstler malen, basteln, fotografieren, orientieren und filmen. 
Die Lehrpersonen schauen auf eine erfolgreiche und abwechslungsreiche Woche zurück und hoffen, den Kindern unvergessliche Erinnerungen ermöglicht zu haben.

Atelier: Foto-OL
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Ateliers Foto-OL kennen nun jeden Winkel des Schulareals, denn die Augen weit auf zu machen und sich viel zu bewegen waren ein Hauptbestandteil dieses Ateliers. Eine der ersten Aufgaben bestand darin, auf Fotos Orte des Schulareals wieder zu erkennen und an diesen Orten Sugus zu suchen. Danach übten die Kinder das Kartenlesen und den Umgang mit dem iPad. Anschliessend kreierten sie in Gruppen einen eigenen Foto-OL und zum Schluss wurden die selbstgemachten Foto-OL von anderen Gruppen ausprobiert. Die entstandenen Foto-OL stehen nun zur Verfügung und können von den Klassen ausgeliehen werden.


Atelier: Comic zeichnen 
Liest du gerne Comic wie Asterix oder Donald Duck? In der Projektwoche lernten wir lustige Figuren zu zeichnen, lernten die Merkmale eines Comics kennen und jeder gestaltete am Schluss seinen eigenen Comic.











Atelier: Bildergeschichten
Im Atelier Bildergeschichten schauten wir uns verschiedene Bildergeschichten von Papa Moll an. Danach haben wir diese Geschichten wie ein Theater in kleinen Gruppen aufgeführt. Nachdem wir schauspielerisch aufgewärmt waren, durften wir mit einem iPad eine Papa Moll Geschichte nachspielen und Fotos machen. Am Schluss entstand eine Fotostory. Diese durften wir dann auch noch mit speziellen Soundeffekten und Sprechblasen ausstatten. Zum Schluss konnten wir uns eine eigene Geschichte überlegen und diese auch in eine Fotostory verwandelt. Dabei sind tolle Verfolgungsjagden, Geistergeschichten, Komödien und vieles mehr entstanden!











Februar 2018
Klingnauer Fasnachtsumzug 2018
















Februar 2018
Ateliernachmittage der 2. Klassen
Unterricht einmal anders. Während 5 Dienstagnachmittagen standen nicht das Lesen, Schreiben, Rechnen im Vordergrund. Die Kinder durften nämlich ein Atelier ihres Interesses auswählen und dieses dann an 5 Nachmittagen besuchen. Sei es beim Töpfern Schalen, Tiere und Kunstwerke zu kreieren, beim Zaubern verschiedene Tricks zu lernen, beim Kochen ein 3 Gang-Menü zu üben oder beim Schnitzen mit dem Sackmesser Pfeilbogen, Zwerge oder Brätelstecken herzustellen. 
Die Kinder hatten grossen Spass und waren mit vollem Elan dabei.
Als Abschluss der Ateliernachmittage fand eine kleine Ausstellung der entstandenen Produkte statt. Dazu waren auch die Eltern eingeladen um einen Einblick zu erhalten, womit sich ihre Kinder beschäftigt haben. Zu unserer Freude nahmen viele diese Einladung an. 
Am Feuer durften alle ihr Schlangenbrot mit den selbstgeschnitzten Stecken backen. Dazu wurden selbstgemachte Dipsaucen und Dipgemüse serviert: Die Saucen natürlich in den selbstgetöpferten Schäleli und das Gemüse von Hand mit den Sackmessern geschnitten. Dazwischen kamen die Zauberer vorbei und führten ihre Tricks vor. 
Trotz des Regens war die Stimmung an diesem Nachmittag prima. 
Die Ateliernachmittage und deren Abschluss waren sowohl für Kinder und Lehrpersonen ein gelungenes Projekt.


Februar 2018
Fasnachtsauftakt in Klingnau - Chesslete

Schmutziger Donnerstag, 8. Februar 2018

Es ist noch finstere Nacht, von überall her treffen weiss gekleidete und mit Lärminstrumenten ausgerüstete Kindergartenkinder, Schulkinder und Eltern auf dem Kirchenplatz in Klingnau ein. Die Chessler erkennt man von weitem am weissen Gewand, der weissen Mütze und dem roten Halstuch.

Pünktlich um 5.00 Uhr setzte sich der Umzug der Chessler und Chesslerinnen in Bewegung. Mit Trommeln, Blechbüchsen, Pfannendeckeln, Trillerpfeifen und anderen Lärminstrumenten, ziehen sie kreuz und quer durch Klingnau. Durch diesen Lärm und das Läuten an den Türglocken, wird manch ein Bewohner unsanft aus dem Schlaf gerissen.

So werden nach altem Brauch, alle Wintergeister vertrieben und ganz Klingnau geweckt. Im Anschluss gibt es im Johannitersaal für alle Chessler ein feines Frühstück.

Fotos...



November 2017
Warme «Liechtli» in kalter Novembernacht
Die Kleinsten haben Räben geschnitzt, die älteren Primarschüler aufwendige Laternen gebastelt. Gemeinsam leuchten sie im Schulhof.


November 2017
Räbeliechtli-Laternenumzug 2017

















Waldtag 2017
Jedes 2. Jahr verbringen die Schüler der Primarschule  einen gemeinsamen Tag im Wald.
Heute war es wieder soweit. Rund 240 Kinder vom 2. Kindergartenjahr bis zur 6. Klasse wanderten schon früh am Morgen durch Klingnau, hoch zum Achenberg.
Dort machte sich die aufgestellte Schar, in klassendurchmischten Gruppen, auf den Weg zu vielen spannenden Wettkämpfen und tollen Spielen...






1./2. C – Das sind wir! 
In unserer Klasse gibt es viele interessante Dinge. 
Wir lernen Schreiben, Lesen, Rechnen und Basteln. 
Am liebsten haben wir Turnen, TW und die PAUSE!









August 2017
Auf ins Abenteuer Schule!
Es war ein grosser Tag. Für die Erstklässler, für die neuen Kindergärtler und für die frischgebackenen Oberstüfler. Selbstverständlich auch für die Eltern, die den ersten Schultag der ganz Kleinen mit Anspannung, Neugier, einem lachenden Auge und vielleicht auch einem weinenden Auge mitverfolgten. Jetzt gilt auch für diese jungen Mädchen und Buben der Ernst des Lebens. Vorbei sind die Vormittage der vollkommenen Unbeschwertheit.

Juli 2017
Schulschlussfeier















Juni 2017
Klassenübergreifender Spielnachmittag 

(Ha) Die Primarschule Klingnau hat in diesem Jahr am Ziel „klassenübergreifende Aktivitäten“ gearbeitet. Die Lehrpersonen setzten sich mit Möglichkeiten zum klassenübergreifenden Unterricht auseinander. So wurden zum Beispiel Sportlektionen und Werklektionen zusammen geplant und durchgeführt. Die Grossen haben den Kleinen vorgelesen, die 2. Klässler dürfen am Abschlussfest Kräuter verarbeiten, welche die 5. Klässler im Schulgarten gezogen haben, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch der Schülerrat hatte den Auftrag, einen klassenübergreifenden Nachmittag zu gestalten. Entstanden ist ein Spielnachmittag mit attraktiven Angeboten für alle Altersstufen. Bilder...

Den Kindern standen verschiedene Spielangebote zur Verfügung 

Die Kinder der 3. Klasse haben ihr Klassenzimmer in eine Disco verwandelt 

Völkerball und Burgenball spielen viele Kinder gern. 


April 2017
Projektwoche 2017

















Februar 2017
Klingnauer Fasnachtsumzug
 













Februar 2017
Chesslete 2017

Wenn sich kurz vor 5.00 Uhr in der Früh, weisse Gestalten mit roten Halstüchern im Städtli versammeln... dann fängt die 5. Jahreszeit an.

Mit lautem Getöse werden nach altem Brauch alle Wintergeister vertrieben und ganz Klingnau geweckt. Anschliessend gibt es im Johannitersaal für alle Chessler ein feines Frühstück. 





November 2016
Mer laufed dur d Novembernacht....

Nach dem Eindunkeln fanden sich auf dem Propsteihof über 200 Kinder mit selbstgeschnitzten Räben und Laternen ein. Mit Trommelwirbel wurde abmarschiert. Stimmungsvoll leuchteten die "Liechtli" im Dunkeln und zogen die Aufmerksamkeit der Zuschauer auf sich. 

Zurück im Schulhof, wurden bei warmem Klang von Gesang und Musik, nochmals die Kunstwerke der Kinder bestaunt. Die Kinder erhielten, vor dem nach Hause gehen, ein Zuckerbrötli und warmen Tee. 



August 2016
Sporttag des Kindergartens und der Primarschule Klingnau 
Gemeinsam wetteifern, lachen und spielen stand am vergangenen Dienstag für gut 200 Kinder vom Kindergarten bis zur 6. Klasse auf dem Programm. Neben klassischen Leichtathletikdisziplinen wie Weitsprung, Ballweitwurf und Sprint, gab es zusätzliche Herausforderungen bei denen Geschicklichkeit und Taktik gefragt waren. So zum Beispiel beim Hindernisparcours oder dem Wassertransport. 
Bei diesen Disziplinen gaben die Schülerinnen und Schüler alles, wurden doch die Resultate festgehalten und später eine Rangliste erstellt.

Jedoch zählten an diesem Tag nicht nur Resultate. 
„Fair Play“ war ein ebenso wichtiges Ziel. 
An den vielen lachenden Gesichtern und dem hilfsbereiten Umgang der Kinder untereinander und der Tatsache, dass der Sanitätsposten meist verwaist war, konnte man erkennen, dass dieses Ziel erreicht worden ist. 
Am Nachmittag wurden auf dem Schulareal verschiedene Spiele angeboten. Fussball, Pétanque, Wägeliparcours, Brennball, Fallschirmspiele oder Kubb, die Kinder konnten sich den Angeboten frei nach Lust und Laune anschliessen. 
Zum Abschluss des Tages und als Würdigung der erbrachten Leistungen gab es für alle ein Glacé und ein kleines Geschenk.


August 2016
Begrüssung der 1. Klässler
An der Primarschule in Klingnau ist es zur Tradition geworden, dass die Mädchen und Knaben der neuen ersten Klassen mit einem Einstiegsritual begrüsst werden.  






Juli 2016
Schulschlusfeier















April 2016
Projektwoche: Mut tut gut    Kindergarten bis 2. Klasse
Die Kinder konnten in dieser Woche auf verschiedene Arten ihren Mut auf die Probe stellen. In vier verschiedenen Ateliers wurde während der Woche immer wieder gearbeitet. 
Am Freitag konnten dann Eltern und Kinder alle  Ateliers besuchen und bestaunen, was die Kinder in dieser Woche geleistet haben.

Labyrinth
Gemeinsam  haben wir die neue Turnhalle in ein grosses Labyrinth mit spannenden Turnstationen 
verwandelt, bei denen es manchmal auch ein wenig Mut brauchte.
Ausserdem durfte jedes Kind  ein kleines, eigenes Labyrinth herstellen.



Barfussparcour
Fleissig wurde im Wald nach geeignetem Waldmaterial gesucht um einen Barfussparcour zu basteln. Anschliessend wurde das Material sortiert und in Topfuntersetzer geklebt.
Ausserdem konnten die Kinder erleben, was sie alles mit ihren Füsse machen können.
Fotos...



Bühne frei für...
Vor Publikum einen kleinen Tanz zu präsentieren, einen Zaubertrick vorzuführen oder ein kurzes Theater vorzuspielen, das 
brauchte Mut!





Tastkisten
Die Kinder durften in keinen Gruppen verschiedene, bunte Tastkisten basteln. Beim späteren Ertasten brauchte es schon Überwindung, in die Kisten zu greifen, ohne zu wissen was einem erwartet.




Selbstverteidigung
Um mutig genug aufzutreten braucht es Wissen zur Selbstverteidigung. Deshalb durften am Dienstagmorgen alle Schüler an einem Workshop mit zwei Karatelehrpersonen teilnehmen und dabei üben, wie man fair kämpft oder wie man sich wehren kann.
Fotos...




AbenDteuer  
Am Abend durften alle Kinder beim Abendteuer an verschiedenen Posten ihren Mut beweisen. Sei es Hexenblut trinken, Murmeln im Schleim suchen, bei einer Gruselgeschichte zuhören, blind einem Seil folgen, eine blaue, sehr saure Kugel essen oder über das Slakeline balancieren, für alles musste man ein bisschen Mut zeigen.
Fotos...



Schlange und Bartagame
Wer hat schon Gelegenheit - und Mut, eine Schlange zu streicheln!
Herr Jauslins Kornnatternpaar bot am Mittwoch die Möglichkeit dazu an. Zaghaft und sehr respektvoll näherten sich die Kinder den ziemlich gleichaltrigen Tieren und schlossen bald Freundschaft.
Auch die Bartagame erhielt unzählige Streicheleinheiten. Und ihr Besitzer, Herr Hochstrasser, wurde nicht müde, alle Fragen der vielen interessierten Schülerinnen und Schüler zu beantworten.
Die ganz klare Anweisung lautete: Streicheln bitte nur mit desinfizierten Händen! Dieser Aufforderung folgten die vielen Mutigen gerne. Nur ganz wenige wollen erst ein nächstes Mal versuchen, nicht geschnappt zu werden.